Neues

Einladung 25.7., 16.30 Uhr: Facebook-Sprechstunde mit Michael Ebling

Juli 21st, 2016

SPD Mainz lädt zur Facebook-Bürgersprechstunde mit Michael Ebling am Montag, den 25. Juli um 16:30 Uhr

Die Mainzer SPD lädt für kommenden Montag, den 25. Juli ab 16:30 Uhr zur ersten Facebook-Bürgersprechstunde mit Michael Ebling, Vorsitzender der SPD Mainz und Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz, ein.

Um 16:30 Uhr beginnt auf der Facebook-Seite der SPD Mainz unter fb.com/spdmainz der Video-Livestream mit Michael Ebling. Über die Kommentarfunktion von Facebook können dann Fragen gestellt werden.

Die erste Auflage der digitalen Sprechstunde soll zunächst ca. 15 Minuten dauern.

„Mit meiner ersten Facebook-Bürgersprechstunde möchte die SPD neue Wege in der Kommunikation mit den Mainzerinnen und Mainzern gehen.“, erklärt Michael Ebling. „Wenn dieses Format gut angenommen wird, kann ich mir sehr gut eine weitere Auflage vorstellen.“

SPD Mainz und SPD Mainz-Bingen zur Erklärung von Michael Hartmann, MdB

Juli 19th, 2016

Mit Respekt für seine aufrechte Haltung und mit Dankbarkeit für seine Leistungen nehmen die Mainzer und Mainz-Binger SPD die Ankündigung von Michael Hartmann auf, nicht mehr für den Bundestag kandidieren zu wollen.

„Michael Hartmann erbringt als langjähriger Bundestagsabgeordneter außerordentliche Leistungen“, erklärten der Mainzer SPD Vorsitzende Michael Ebling und der Vorsitzende der SPD Mainz-Bingen, Roland Schäfer. „Im Wahlkreis bewirkt er viel Gutes, ebenso auf Bundesebene als Fachmann für innenpolitische Themen. Er prägt die Politik hier vor Ort und in Berlin entscheidend mit. Das sind Leistungen, die bleiben werden.“

Ebling betonte, dass Hartmann für die SPD einstehe wie auch die SPD für Hartmann. „In der jüngeren Vergangenheit war Michael Hartmann enormen Belastungen ausgesetzt“, so Ebling. „Er hat in dieser Zeit standgehalten und die Herausforderungen bewältigt. Auch dafür gebührt ihm Respekt.“

„Seit 14 Jahren vertritt Michael Hartmann weite Teile des Landkreises Mainz-Bingen im Deutschen Bundestag. Über die Grenzen der Partei hinweg geniest er in Mainz-Bingen und in Berlin hohes Ansehen“, erklärt Roland Schäfer. „Wir haben Michael Hartmann viel zu verdanken. Diesen Dank, den ich ganz persönlich meine, möchte ich heute in den Vordergrund stellen.“

Seine Ankündigung, nicht mehr zu kandidieren, sei Anlass, Hartmann für seine Leistungen zu danken. „Ich schätze die politische Zusammenarbeit mit Michael Hartmann, sie hat unserer Stadt und den Menschen genutzt“, betonte Ebling

Michael Ebling
Vorsitzender SPD Mainz

Roland Schäfer

Vorsitzender SPD Mainz-Bingen

Mainzer Marktfrühstück am kommenden Samstag – Ebersheimer SPD beteiligt sich wieder mit Weinstand

Juni 27th, 2016

MarktfrühstückPlakat Marktfrühstück

Michael Ebling: „Europa bleibt unser Auftrag“ – „Brexit ist auch ein Weckruf“

Juni 24th, 2016

PRESSEMITTEILUNG

Mainz, den 24. Juni

Michael Ebling: „Europa bleibt unser Auftrag“ – „Brexit ist auch ein Weckruf“

„Ein schlechter Tag für Europa, und damit auch ein schlechter Tag für Mainz.“ Mit diesen Worten kommentierte der Mainzer Oberbürgermeister und SPD-Vorsitzende Michael Ebling das Ergebnis der Abstimmung in Großbritannien. „Europa ist das große Friedensprojekt unserer Zeit – nicht umsonst hat die Europäische Union den Friedensnobelpreis bekommen. Europa kann auch das große Projekt der sozialen Gerechtigkeit werden, wenn wir dafür streiten. Das ist seit heute nicht leichter geworden. Aber die SPD wird auf allen Ebenen weiter dafür eintreten. Ein einiges Europa bleibt unser Auftrag.“

Ebling erinnerte daran, dass der wirtschaftliche Erfolg des gesamten Kontinents von einem starken, einigen Europa abhänge. Auch die Wirtschaft in Mainz und mit ihr das Wohlergehen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit ihren Familien hänge in großem Maße vom Erfolg Europas ab.

„Die SPD steht für Europa, und sie steht für soziale Gerechtigkeit in der EU“, betonte Ebling. „Damit wird die Abstimmung in Großbritannien zum Weckruf an die europäischen Institutionen, die sich inzwischen immer stärker von den Menschen entfernt haben.“, konstatiert Ebling.

„Die wunderbare Idee des europäischen Lebens in Frieden und Freiheit begegnet uns im Alltag leider oft nur als eurokratische Behörde, die unser Leben zu regulieren versucht. Brüssel beschwert nur zu oft die Kommunen mit unsinnigen Regelungen, die auch die kommunale Daseinsvorsorge berühren.“ Ebling erinnert dabei an Vergabevorgaben für den ÖPNV, Festsetzungen zur Luftreinhaltung oder zum Naturschutz. „Die Abstimmung in Großbritannien wird von den politischen Institutionen dann richtig verstanden, wenn sich das Europa nach dem Brexit wieder stärker an der Lebenswirklichkeit der Menschen in den Städten und Kommunen orientiert.“

Neuer Report.Ebersheim wird ab kommender Woche verteilt – Doris Ahnen zur Töngeshalle

Februar 16th, 2016

Neuer Report.Ebersheim wird ab kommender Woche verteilt – Report jetzt bereits online abrufbar.

Exklusiv-Interview mit Doris Ahnen zur Töngeshalle!

Doris Ahnen ehrte verdiente Mitglieder des SPD-Ortsvereins

Januar 18th, 2016
von links: Albertine Kubiczak, Doris Ahnen, Heiko Blankenberger, Adam Becker, Hubert Heimann, Hiltrud Ochs, Xaver Klein, Michael Pilgram

Klick aufs Bild um scharfes Bild zu betrachten.                                                von links: Albertine Kubiczak, Doris Ahnen, Heiko Blankenberger, Adam Becker, Hubert Heimann, Hiltrud Ochs, Xaver Klein, Michael Pilgram

Traditionell zum Jahresbeginn trifft sich die Ebersheimer SPD, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und um die Ziele des Neuen Jahres festzulegen.

Zu Beginn dieses Jahres besuchte Doris Ahnen, Mainzer Landtagsabgeordnete und Finanzministerin, den Ortsverein. Sie sprach über die Leistungen der Landesregierung und kam auch auf das aktuelle Thema der Flüchtlinge in Verbindung mit den Ereignissen von Köln in der Silvesternacht zu sprechen.

Doris Ahnen:“Zunächst: Die abscheulichen Übergriffe der Täter in Köln sind zutiefst zu verurteilen. Trotz allem aber verdienen die Menschen, die aufgrund unmenschlicher Gewalteinwirkungen geflohen sind, unsere humanitäre Hilfe.“

Zu den Leistungen der Landesregierung sagte sie:“Die Arbeitslosenquote in RLP gehört zu den niedrigsten in ganz Deutschland, die Exportquote ist die zweithöchste und das Beschäftigungsniveau auf Rekordhöhe. Die Leistungen der Landesregierung werden von der Bevölkerung hoch geachtet.“

Nach der thematischen Diskussion mit Doris Ahnen nahm Hubert Heimann, Ortsvereinsvorsitzender, die Ehrung verdienter Mitglieder des Ortsvereins vor.

Folgende Mitglieder wurden geehrt: Albertine Kubiczak (50 Jahre), Xaver Klein (50 Jahre), Adam Becker (50 Jahre), Hiltrud Ochs (40 Jahre), Michael Pilgram (40 Jahre), Hubert Heimann (40 Jahre) und Heiko Blankenberger (10 Jahre).

 

Doris Ahnen bei der SPD in Ebersheim

Januar 13th, 2016

Die SPD trifft sich am kommenden Freitag, 15.1.2016 zu ihrem traditionellen Jahresauftakt im Ebersheimer Fasanenhof. Zu diesem Termin werden zum einen aktuelle politische Themen mit Doris Ahnen, MdL, Wahlkreisabgeordnete und rheinland-pfälzische Finanzministerin erörtert. Zum anderen werden langjährige Mitglieder durch Doris Ahnen und den Ortsvereinsvorsitzenden Hubert Heimann geehrt. (Bericht und Foto folgt)

Zwei Millionen Euro für die Sanierung der Ebersheimer Töngeshalle

September 18th, 2015

Oberbürgermeister Ebling verhandelt mit dem Land über ein zusätzliches Investitionsvolumen von 28 Millionen Euro. Im Verhandlungspaket ist die Sanierung der Ebersheimer Töngeshalle mit zwei Millionen Euro enthalten.

Dies ist ein enormer Erfolg der Ebersheimer Politik, wenn man berücksichtigt, dass in diesem Investitionsprogramm zunächst nur die Bürgerhäuser in Finthen, Lerchenberg und Hechtsheim vorgesehen waren.

Auch der Beharrlichkeit der Ebersheimer SPD ist es zu verdanken, dass die Töngeshalle in das Sanierungsprogramm der Bürgerhäuser ‚reingerutscht‘ ist.

Nicht zuletzt der SPD Landtagsabgeordneten und Finanzministerin Doris Ahnen hat durch ihr Verhandlungsgeschick beim Bund erreicht, dass die Investitionsmittel für das Land und damit für die Stadt Mainz aufgestockt werden konnten.

Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD), der den Zustand und die Möglichkeiten der Töngeshalle durch eigene Anschauung kennt, hat darauf gedrängt, dass die Töngeshalle Gegenstand der städtischen Investitionsliste ist.

Hubert Heimann, SPD-Ortsvereinsvorsitzender, zeigte sich erfreut über diesen Erfolg und sagt:“ Jetzt ist es an der Zeit, dass die Ebersheimer ihre konkreten Sanierungspläne bei der städtischen Gebäudewirtschaft durchsetzen.“

Neuer Report Ebersheim erschienen

September 8th, 2015

Einige haben ihn sicher schon im Briefkasten, die anderen bekommen ihn noch: der neue Report Ebersheim – Ausgabe September 2015 ist.

Hier nun auch online lesbar – viel Spaß!
EbersheimSPD_Sep15_WEB
seite1_Sept2015

SPD trauert um Heinz Kubiczak

August 13th, 2015

Heinz (Heinrich) Kubiczak, Ehrenringträger der Stadt Mainz, ist im Alter von 92 Jahren gestorben.

„Mit Heinrich Kubiczak verlieren die Mainzer und die Ebersheimer SPD einen vorbildlichen Sozialdemokraten, der durch ein außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement viel für die Stadt erreicht hat“, erklärten der Mainzer SPD-Vorsitzende Michael Ebling und der Ebersheimer SPD-Vorsitzende Hubert Heimann.

Kubiczak war von 1961 bis 1974 Mitglied des Stadtrates. Er vertrat in vielen Ausschüssen die Stadt Mainz. Vor allem hat er sich im Aufsichtsrat der Wohnbau GmbH engagiert. Sein besonderes Engagement galt dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB). Dieser Wohlfahrtsverband ehrte ihn mit einer Ehrenmitgliedschaft. Beruflich war Heinz Kubiczak Direktor der Allgemeinen Ortskrankenkasse Mainz (AOK).

Über seine erfolgreiche berufliche Geschäftsführertätigkeit bei der AOK hinaus war er viele Jahre Mitglied im Unterbezirksvorstand der SPD und lange Jahre als Revisor für die Partei tätig. Noch im hohen Alter von 90 Jahren war er Revisor im SPD-Ortsverein Ebersheim. Er nahm noch rege am Ortsvereinsleben teil und meldete sich mit seinem sozialen Gewissen immer wieder zu Wort. Heinz Kubiczak hat seine ganze Kraft Ehrenämtern zur Verfügung gestellt. Sein Pflichtbewusstsein war beispielhaft. Er wurde von der Idee der sozialen Gerechtigkeit getragen und sein gewinnendes Wesen in Verbindung mit seinem SPD-Engagement machte ihn zu einem Urgestein. Die Stadt Mainz hat sein Engagement mit der Verleihung des Ehrenrings gewürdigt.

Mit Heinz Kubiczak verlieren die Mainzer und die Ebersheimer SPD eine Persönlichkeit, die mit ihrem beispielhaften Vorbild noch lange in der SPD nachwirken wird.

powered by webersheim.de